Hinterlasse einen Kommentar

Volkstrauertrag – Heldengedenktag

Trauert eigentlich noch irgendwer am Volkstrauertag? Wer hält die Erinnerung wach?
Und wozu das ganze?

Die Ansprachen die in der Öffentlichkeit gehalten werden sind abschweifend. Sie haben
keinerlei Bezug zu dem, um was es eigentlich geht. Ich will heute nichts über
Flüchtlinge hören, deren Verniedlichung mir eh schon aus den Ohren kommt. Es sind
Geflohene. Wirtschaftstouristen. Hört auf mir am Volkstrauertag zu erzählen, wie
wir uns um dieses Klientel kümmern sollen.

Auf unserem Friedhof gibt es eine Gedenktafel mit den Namen der Gefallenen Soldaten
des 2ten Weltkriegs. Da solltet ihr stehen. Eure Kerzen anzünden und Blumen niederlegen.
Denn diese Männer haben ihr Leben gelassen, für ein Land, das sich derzeit selbst verrät.

Ich kenne auf der Tafel 2 Namen. Den von meinem Großvater, und den von einem dessen Kinder ich kenne.
Dabei kenne ich nicht mal meinen Großvater.
Er ist 1944 in Lemberg gefallen, da war er 38. Meine Oma hat nie von ihm gesprochen, warum auch.
Ich war 10 als sie starb, also viel zu jung um überhaupt was von Krieg zu verstehen.
Wer war er? Keine Ahnung. Mein Vater weiß auch nichts über ihn, denn er war erst 4 als sein Vater starb.
Und alle die man noch fragen könnte, sind leider auch schon gestorben.

Ich habe eine Fotomappe mit Bildern von damals. Selbst die hat meine Oma nie hervorgeholt.
Aber da sie jetzt mir gehört habe ich mal alles durchgesehen und fand sogar eine Postkarte
aus dem Ersten Weltkrieg. Also auch da sind Familienangehörige gefallen. Denn es gibt zig Fotos mit Gräbern. Leider.

Ich habe den Führerschein und einige Mitlgiedsausweise gefunden.
Mein Großvater war Schlosser. Mitglied der Freiwillgen Feuerwehr und diente im Krieg als Sanitäter. Ich weiß nicht ob er NUR als Sanitäter diente, denn viele Bilder zeigen ihn auch an der Waffe. Nach Durchsicht aller Bilder würde ich sagen, er macht einen netten Eindruck.
Oft grinst er wie ein Honigkuchenpferd, das gefällt mir. Wie schlimm das sein muß, wenn man
so weit weg ist von Familie, Kindern und Freunden und nicht weiß, ob man sie je wiedersehen wird.

Beim Suchdienst vom DRK ist eine Grabstätte gefunden worden. Mit seinem Namen. Hmmm. Aber
über die Todesursache gibt es keine Angaben. Ich hoffe er hat nicht gelitten.

Und weil es die sogenannten Volksvertreter nicht mehr schaffen, an die zu erinnern, denen
die Ehre gebührt, erinnere ich nun an Josef W.. Danke für deinen Einsatz.
Danke für meine Freiheit.

Advertisements


Ein Kommentar

Prepaid Wahnsinn

Angesichts der sich immer schneller ändernden Tarife für Smartphones und Tablets, bin ich gerne als Prepaid Kunde unterwegs. Man konnte bisher gut und schnell wechseln.

Das war bis zum 1. Juli 2017 so, jetzt muss man sich auch für Prepaid Karten mit Ausweis registrieren, womit die meisten Anbieter hoffnunglos überfordert sind.

Zum Glück habe ich aber von T-Mobile, Vodafone, Aldi und Blau bereits Prepaidkarten gehabt.

Vodafone hatte ich 2 Jahre als Vertrag, danach wurde es eine Prepaidkarte, die bei Nichtnutzung wohl nach einem Jahr deaktiviert wurde. Allerdings war der Kundensupport zu doof sie komplett zu deaktivieren, worum ich in geschätzten 2000 Mails gebeten hatte.

Egal. Zurück zur Wahlfreiheit. Simyo hatte ich, es wurde aber von Blau aufgekauft. Da es aber an einigen Orten ganz schlechtes Netz hat und ich somit keine tollen Bilder auf mein IG Profil hochladen kann, habe ich mich entschlossen Aldi noch mal eine Chance zu geben. Jaja, gleiches Netz allesE-Plus & O2, aber immerhin hat Aldi jetzt 3GB Datenflat inklusive.

Also:

  • Aldi Talk 3GB AllnetFlat (inkl sms und Telefonate) 19,99€
  • Vodafone 2,5 GB AllnetFlat 22,50€
  • Blau 2,5 GB AllnetFlat 19,99€
  • Telekom 1,5 GB 24,95€

Was an Aldi jedoch ganz schlecht ist, wer ein iPhone hat, kann evtl. iMessage nicht aktivieren. Und Facetime ebenso wenig. Keine Ahnung woran es liegt, keiner konnte weiterhelfen. Da das iPhone aber im Hintergrund immer wieder versuchte, es zu aktivieren, und dabei bin ich 10€ losgeworden bin, OHNE das es geklappt hätte, habe ich alles deaktiviert. Aber sobald ich das iPhone neu gestartet hatte oder es wegen leerem Akku aus war, wurde mir wieder angezeigt das iMessage kosten verursacht.

Deshalb trenne ich mich wieder von Aldi. Es muss doch möglich sein es im System so zu einzurichten, das iMessage ohne Problem aktiviert werden kann. Vor allem scheint es bei manchen zu klappen, bei anderen nicht. *schultzerzuck*

Ich nutzte jetzt wieder Blau. Na toll. Die Telekom verschläft den Anschluss mit ihren mageren 1,5GB, die hat man doch in null komma nix verbraucht! Und wenn ich daran denke das Kinder und Jugendliche halt meist Prepaid haben, finde ich 24,95€ im Monat ein starkes Stück.

Im Vergleich zum Europäischen Ausland zahlen wir eh viel zu viel für 1 GB. Schaut mal hier

Gut, hin und wieder liebäugel ich auch wieder mit einem Vertag. aber 2 Jahre Bindung sind mir doch zu lange. Es sei denn, es wäre ein echtes Hammer Angebot, inkl. Smartphone. Aber davon sind wir immer noch Meilen entfernt.

Eine Reine Datenflat also 12GB gibt es derzeit bei Vodafone für 27,49. Für 2 Jahre und ohne Smartphone oder Tablet. Wer das will, zahlt extrem zuviel, denn wenn man sich ein neues Gerät seperat kauft, kann man deutlich sparen.

Denn die Telekom ruft zb. für einen Vertrag mit 2GB Allnetflat und einem iPhone 7 mit 32GB monatliche 39,10€ auf den Plan. Absolut unverschämt.Wer meint der Deal sei toll, wegen der kostenfreien Hotspot Nutzung, dem wünsche ich viel Spaß beim Virusdownload oder gehackt werden. Denn Hotspots sind Einladungen für alle Hacker und Datendiebe. Selbst Schuld wer sich da einloggt.

Eventuell wäre Lidl Connect noch was. 3GB AllnetFlat für 19,99€ im Vodafone Netz. Aber dann hätte ich ja wieder eine Karte mehr und müsste mich wieder registrieren.

Falls die werte Politik damit versucht, den Terrorismus einzudämmen, Leute……. es gibt zig Länder in denen man sich nicht registrieren muss. Wozu also der Schwachsinn. Das verhindert niemals einen Anschlag. Es dient alleine zum Datensammeln und Kontrolle der Bürger.

Falls jemand mit Congstar liebäugelt, immerhin im Telekom Netz ……. da kostet eine 1GB AllnetFlat auch schon 19,99€ . Allerdings gibt es auch ein Angebot mit 4GB (momentan) für 25€ monatlich und einer einmaligen Bereitstellungsgebühr von 30€ (ohne Smartphone).

Also bleibt es abzuwarten wie sich der Markt entwickelt. Evtl gibt es rund um Weihnachten wieder Knallertarife……vielleicht auch mit iPhone 8. Denn obwohl ich die Technik im inneren des iPhone X wirklich toll finde, es ist nicht das Stabilste. Es gibt bereits zig Nutzer denen ihr über 1000€ Gerät 1x aus der Hand geflutscht ist und es vorne und hinten zersplittert ist. Jaja. Das stabilste Glas aller Zeiten. Ich lache darüber nur. Wenn Apple und Samsung so weiter machen, schaue ich mich mal bei den unbekannteren Fabrikaten um. Da kriegt man oft eine tolle Ausstattung für die Hälfte oder noch weniger.

So. Nun aber. Ich muss mal wieder was auf IG posten *hehe*

ps. Aldi Talk Karte zu verkaufen!

 


Ein Kommentar

WordPress oder Instagram oder was?

ich habe es kommen sehen! Immer mehr Blogs machen dicht. Die einen sind auf Twitter, die anderen auf Instagram. Hmm. Klaro ist WordPress etwas Aufwand, aber bei Instagram oder Twitter kann ich halt keine längeren Geschichten erzählen. Und tippen am Smartphone mag ich auch nicht, weshalb der PC bzw das Laptop doch noch wichtig sind.

Mein Plan ist ein iPad Pro mit Tastatur, dann könnte ich zumindest auch überall unterwegs ohne Schlepptop was nettes schreiben.

Das neue iPhone X ………ich bin zwiegespalten. Das Design ist grotten häßlich, aber die Kamera und die Funktionen, tja das hat Samsung nun mal nicht. Außerdem mag ich Android nicht. Aber für den Preis nöööööö! die spinnen wirklich! Also heißt die Devise ABWARTEN! Der Preis geht ja mit der Zeit runter und Privatkauf auf Ebay ist am Bestesten. Preislich. 🙂

Vor der Tür ist wiedermal Baustelle. Letztes Jahr haben 10 Monate nicht gereicht. Jetzt haben sie an der Stelle, wo sie letztes Jahr schon gebuddelt hatten wieder ein riesiges Loch gemacht. Toll. Vor allem fangen die immer im Herbst an. Arbeitet sich wahrscheinlich besser bei Dauerregen und Kälte.

Jedenfalls brauche ich mir morgens keinen Wecker zu stellen, ist doch toll!!!!!!!

 


2 Kommentare

Rüdesheim – eine Liebeserklärung !

Es gibt wenige Orte die mich immer wieder anziehen. Warum es ausgerechnet Rüdesheim ist, weiß ich nicht. Das erste mal war ich mit meinen Eltern und meiner Cousine in Rüdesheim, das war irgendwann in den 90er Jahren. Dann geriet es laaaaaaaaaaaange Zeit in Vergessenheit.

2013 war ich dann in Bad Nauheim beim Elvis Festival, aber weniger beim Festival als bei der „G.I.Blues“ Tour. Eine Busreise in die Orte, die im Film G.I. Blues zu sehen sind. Neben Eltville, Wiesbaden und Co. sind wir auch nach Rüdesheim gefahren und ich war schwer verliebt. 😀

Im September war ich dann noch mal kurz dort, mein Cousin wusste nicht so recht wohin wir mit dem Motorrad fahren könnten und ich schlug Rüdesheim vor. Allerdings haben wir dort nur gegessen und das war’s 😦

2014 kam meine Freundin aus Texas zu Besuch und sie fand die Idee mit Rüdesheim ganz toll. Wir hatten auch eine fantastische Zeit und super (heißes) Wetter. Und obwohl die Möglichkeiten wirklich beschränkt sind, wird es nicht langweilig – zumindest mir.

Zwischendurch war ich 1x kurz mit meinem Vater dort und dann dieses Jahr schon 2 mal.

Das 1te mal war ein bisschen verrückt. In der Zeitung war eine Anzeige, da suchte man eine Englisch sprechende Person die mit nach Rüdesheim kommt. Ende der Anzeige. Ich habe mich gemeldet und bekam den Job. Hihi. Das war ein Mittelaltes Ehepaar die zwar in Hessen wohnen aber gebürtig aus’m Osten sind. Können besser Russisch als Englisch. Macht ja nix. Gut geplant war eigentlich nix, die wussten nicht mal das an diesem Wochenende die Bike Show dort stattfindet und ALLES ausgebucht war, geschweigedenn die Parkplatzsituation *schweiß-abtupf*

Der Tag war toll, etwas stressig für mich weil die einen auf Englisch den Deutschen was erzählen wollten und dann die 2 Herrschaften die mich anwiesen ihr ganzes Leben in Englisch zu erzählen. *system-error* 😉 Das war ne krasse Tour, mir wurde alles gezahlt, naja ich mache halt verrückte Sachen.

Und an meinem Geburtstag wollte ich diese Jahr einfach nicht zu Hause rumsitzen. Also ab nach Rüdesheim. Ich dachte diesmal fangen wir in Assmanshausen an, dort angekommen suchte ich erst mal nen kostenfreien Parkplatz, aber Pustekuchen. Beim studieren des Parkscheinautomaten, hupte mich mehrfach einer an. So ein rotes Auto. Dachte häääääääääääää was will der denn?!?! . Sagte ihm dann ich kenne mich hier nicht aus, aber näääääääää er fragte MICH was ich denn vorhabe, denn der Mann (Rentner) kam aus Assmanshausen. Aaaaaaaaaaaaaaah! Also erzählte ich mein Vorhaben und er gab mir zig Tips. Sehr nett. Er war auf der ganzen Welt unterwegs, hat sich dann aber für Assmanshausen entschieden. soso aha.

Nach dem Gespräch entschloß ich mich aber doch in Rüdesheim zu starten, denn dort kenne ich alle kostenfreien Parkplätze. Dann liefen wir zur Touristen Information, denn ich wollte dieses „alles-drin-Ticket“ Ich buchte mir und meinem Vater die Romantik Tour! Hach wie romantsich. Inklusive ist da Gondel Auffahrt in Rüdesheim, dann wandert man rüber nach Assmanshausen, dort wieder runter mit der Seilbahn (alles inkl), dann aufs Schiff, rüber zur Burg Rheinstein dann wieder auf’s Boot und zurück nach Rüdesheim. 🙂

Es war auch tolles Wetter. Erst mal haben wir uns ein Eis gegönnt. Dann sind wir gestärkt in die Gondel und hoch zum Niederwalddenkmal. Ihr müsst echt mal den Text lesen der dort steht. Sehr wichtig! Aber wenn du den laut vorliest, schauen dich alle doof an. Jaja, Nationalstolz ist in diesem Land halt verboten. *tze*.

Es war dann auch richtig heiß geworden, 35 Grad im Schatten mindestens, aber der Weg rüber nach Assmanshausen wo die Seilbahn ist, war toll. Schön im Wald. Und man kann immer wählen ob man die längere Tour oder die kurze nimmt. Wir haben die kurze Strecke gewählt. Unterwegs kamen uns alle möglichen Leute entgegen. Übertrieben haben es die Japaner aber diesmal extrem. Nicht nur Selfie Stangen nein auch Stative vor denen sie rumgehampelt haben. Alter!!!!!!! Ey hömma, *augenverdreh*. Man muß mittlerweile aufpassen das man nicht mit Selfie Sticks erschlagen wird *zong*!!!!! Franzosen und viele Amerikaner kamen uns entgegen und alle grüßten. Hach wie nett. Und ein Japaner war ganz stolz, denn er grüßte und auf Deutsch, mit „TAG!“. Also eher „Tack“ aber es war voll süß *gnihi* 🙂

Oben beim Jagdschloss „Niederwald“ gab es einen Brunnen *ooooooh-füße-reinhalt-plansch*…. und der Weg zur Seilbahn ist eher ungut ausgeschildert. Naja. Wir fanden sie und mir war nicht mehr bewusst, das dass eher so eine Ski-Lift-draufhüpf Seilbahn ist. Naja mein Vater hat alles gut gemeistert und am Anfang war es auch total schön, zwar kam uns eine Schulklasse entgegen und die Kids schaukelten extremst, aber das war nicht mein Problem sondern das des Mannes der dort arbeitete und rumschrie. So auf und ab-wippen darf man nicht, hmmm, springt dann die Gondel aus dem Seil ? Fragen über Fragen. Am Ende krähte er noch durchs Mikrofon. Und uns gegenüber fingen die Kids wieder an zu wippen. Ich sagte dann sie sollen das mal lassen. Taten sie. Hinter ihnen in der Gondel war wohl ihre Lehrerin, die mich dann anpflaumte, das man das gar nicht verhindern kann, aber hey, wenn es kurz wippt kein Problem, aber man sieht doch wenn die Kids das noch verstärken. Olle Schrabnelle. Vor allem krähte der Typ ja nicht zum Spaß durch die Lautsprecher. oder????

Nun ja. Wir fuhren und fuhren und irgendwann hat man eine tolle Aussicht über die Landschaft. Leider war es extrem hoch und in der Ferne war das aufziehende Gewitter zu sehen. Naja. Kein Problem. Was dann aber doch ein Problem wurde war der Wind, der uns ganz schön durchschaukelte. Ich hatte mich schon am Boden gesehen. Diese Gondeln sind mir etwas suspekt, sie sind nur an einem kleinn Stück eingehängt und haben untendrunter eigentlich keine Sicherrung, also kann es doch aus dem Seil hüpfen, oder. OOOODER???? Jedenfalls waren die letzten 5 Minuten totale Hölle, weil es immer heftiger wurde, selbst mein Vater brachte keinen Ton mehr raus.

Wir küssten dann auch beide den Boden am Ende der Fahrt *kicher*.

In Rüdesheim kann man vor der Gondelfahrt ein Foto machen lassen, kostet aber krass viel und naja. Braucht man nicht. In Assmanshausen steht kurz vor Ende der Gondellei ein Schild BITTE LÄCHELN und Füße hoch usw. Naja. Ich hatte das gelesen aber nicht wirklich gelächelt.

Dort kann man dann auch ein Foto kaufen, und ja ich tat es, denn 3€ …… hömma, das ist ein guter Preis, vor allem schaue ich irritiert aber man sieht mich und meinen Vater in der Gondel! tataaaa!

Weil wir noch über eine Stunde Zeit hatten bis zum Ablegen von dem Boot, setzten wir uns an eine Bushaltestelle. Denn in Assmanshausen gibt es außer Hotels gar nix. NULL! nicht mal EIN Souvenirshop *pfüh*

Und kaum saßen wir ging es mit dem Unwetter los. Erst nur leicht, dann richtig heftig. Ein Glück war die Bushaltestelle überdacht. Obwohl ich mich da bei Donner und Blitz auch nicht sooooo wohl fühlte. Aber es fing dann dermaßen an zu Hageln und Regnen und der Sturm wehte den Regen in die Bushaltestelle, das wir uns ins gegenüber liegende Hotel-Restaurant flüchteten. Tja leider. Mussen wir dann eben Kaffee trinken. Wir waren beide naß bis auf die Knochen.

Das Boot würde um 14.15 ablegen, kein Problem. Ja Denkste! Wir haben es verpasst, denn es wetterte wild weiter, dieses Gewitter. Menno. Als es dann endlich vorbei war, gingen wir zum Bootssteg, das nächste Boot Richtung Burg ging um 16 Uhr. Wir hatten auf die Burg aber gar keine Lust mehr und nahmen das nächste Boot das direkt zurück nach Rüdesheim ging. 🙂

Die Bootstour hat ne glatte Stunde gedauert. Hätte ich nie erwartet. War aber toll *jubel-freu*.

In Rüdesheim selbst spazierten wir dann noch etwas umher und suchten uns dann ein Restaurant zum Abendessen. Es wurde „Zum Drosselmüller“ und das kann ich wirklich empfehlen. Sehr sehr lecker! Und da wir das Angebot des Tages nahmen, war es überraschend günstig. Wiener Schnitzel für 6,90€ pro Person.

Danach wollten wir beide noch nicht wirklich zurück, und schlauer Weise checkte ich auf dem Smartfon erst mal die Staumeldungen. Es war wirklich überall Stau und so entschieden wir uns am Rheinufer zu warten, bis die Staus sich aufgelöst hatten.

Alles in allem ein sehr sehr gelungener Geburtstag. Und nach wie vor bin ich schwer in Rüdesheim verliebt, warum, ich weiß es einfach nicht. Vielleicht wegen der Idylle. Die findet man eben nicht überall. 🙂

Und diesmal habe ich mir sogar die Mühe gemacht und Videos hochgeladen. Hoffe sie gefallen euch, neben den Bildern. :-*  (Alle Bilder werden beim draufklicken größer)

GondelAuf geht’s zum Niederwalddenkmal

Germania
Die Germania

Tafel
Wohin es Weges?

Gondel Assmanshausen
so eine schöne Aussicht!

Unwetter
oh oh!

20160624_131519_Pano
Panoramabild bitte vergrößern!

Assmanshausen
irgendwo da war mal Schloß Rheinstein 0.o


KRASSES UNWETTER!


die schöne Bootstour

Rüdesheim
wieder schönstes Wetter!

Drosselmüller
lecker!

Rhein
leichtes Hochwasser hatte der Rhein!

Enten
Die Enten und Schwäne schwammen immer von links nach rechts und zurück in der Hoffnung auf Futter (bekamen sie auch)


Hinterlasse einen Kommentar

crazy Neighborhood

falls euch mal langweilig ist, kommt einfach zu mir. Wir können uns gemütlich in den Garten setzen und das volle Programm genießen. Ganz ohne Fernbedienung.

Denn wenn ich im Garten sitze, bin ich umgeben von 3 großen Häusern mit jeweils 6 Wohnungen. Links von mir steht das Haus der heiligen Nachbarn, die sind heiliger als der Dalai Lama, aber immerhin sind sie ruhig, höflich und nett.

Rechts von mir steht das Haus des Afghanischen Nachbarn, der mit den 4 Kindern und Syrischer Frau.

Na ist euch langweilig? Ich meine nur Vogelgezwitscher, Bienensummen und der Lärm der angrenzenden Bundesstraße ist wirklich schrecklichst langwelig und viel zu ruhig.

In dem Mehrfamilienhaus schräg rechts wohnen schon ein paar ganz tolle Menschen. Da sind die Dame und der Herr ganz oben rechts. Sie haben eine Katze. Und sie haben oft laute Musik. Natürlich ist das schöner wenn man die Fenster offen hat, damit alle Nachbarn die Techno Mucke mitlauschen können. Dumm nur das sich die Katze dann immer auf die Fensterbank draußen setzt. Naja ist ja nur 17m hoch. Gestern haben sie ne halbe Stunde mit Trockenfutter in der Packung rumgeschüttelt damit das Katzi wieder reinkommt. Ja toll. Passt prima zur Techno Mucke.

Katzi war gerettet. Da kamen dann die 3 kleinen Weibsbilder von dem Marokkaner raus. Bei uns ist er als „Büchsenmacher“ bekannt, obwohl sein holdes Weib in diesem Jahr einen Jungen gebar. Die sind schrecklich laut und können sich nie in normaler Lautstärke unterhalten. So bekommt man jedes Wort mit ob man will oder nicht. Und irgendwie scheinen die nur Leute zu kennen die „Alder“ heißen. Und tausendfach wird geschworen. Ey sich schwör. Natürlich schreit es sich noch besser wenn man die Musik auf vom Smartfon auf volle Lautstärke stellt. Reicht ja nicht das die Techno Mucke von dem Katzen-Heini so laut ist. Jetzt also noch die aktuellen Charts. *tüdellüüü*

Zwischendrin schreit der Afghanische Nachbarn 30m durch die Luft rüber zum moldavischen Typ, der hat 4 Söhne. Die meisten sind schon groß. Nur einer ist erst 11. Mit dem spielt der kleine Nachbar auch oft. Jedenfalls muß man sich ja dringend von Fenster zu Terrasse unterhalten. Tragisch das noch niemand so ein Fernsprechdings erfunden hat. Wäre ja echt toll wenn man sich über ein Kabel oder einer Funkverbindung verständigen könnte. Ich glaube so was muß mal dringend jemand erfinden!

Die 3 Büchsenkinder lachen hämisch über den Nachbarsjungen. Sie ziehen ihn auch immer ab, wenn er Stickies hat. Sind doch sehr sympathische kleine Biester!

Gegenüber das Gebäude wird von Verrückten bewohnt. Es wird von der Caritas geführt, und angeblich halten sich da Hilfsbedürftige Personen auf. Aber es sind nur gescheiterte Existenzen die ihren 2 Lieblingsbeschäftigungen nachgehen. Rauchen und trinken.  Der Typ im 3.Stock ist Kettenraucher. Und kann sich partout nicht entscheiden, ob die Jalousie nun oben, mittig oder unten bleiben soll. Alle 2-5 Minuten ändert er das. Dann hängt er hin und wieder im Fenster und raucht, schaut aber nebenbei immer TV. Im Sommer ist es gar eine Pracht seine riesigen Männerbrüste zu sehen. Er hat Körbchengröße GG!!! Jedenfalls geht das mit der Jalousie 24h so. Leider ist sein Fenster genau so angebracht das er mit Tag und Nacht in mein Badfenster schauen kann. Und selbst nachts um 3 gehe ich nur mit ohne Licht ins Bad, weil der Typ zu jeder Zeit im Fenster hängt. Es grenzt an Voyeurismus. Aber egal. Aldaaaa! Wat solls! Die anderen Bewohner laufen oft zum Supermarkt um die Ecke und kaufen Schnaps und Zigaretten. Schmeißt man dann auf halben weg gerne mal in MEINE HECKE. Ja warum eigentlich nicht. Ich hab ja auch sonst nix zu tun.

An meiner Hecke zur linken, läuft der Fußweg entlang. Also alles was zum Supermarkt trottet geht da mehr oder weniger vorbei. Und auf dem Rückweg beglückt man die Vögel in der Hecke gerne mal mit Kaffeebechern, Plastikabfall und Eisverpackungen.  Oft glauben die Kinder auch man würde sie dort nicht so sehen, weshalb sie gerne dort abhängen und alle mit ihren Smartphones ganz coole Musik abspielen. Und sich ganz laut zuschreien, weil man kann ja wegen der Musik kaum sein eigenes Wort verstehen.

Wenn ich ganz viel Glück habe, fällt dem heiligen Nachbarn zur linken dann abends um 17 Uhr noch ein, das er mähen muß. Dringend. Das bewegt die Kids an der Hecke dann dazu sich einen anderen Gammelplatz zu suchen, bei dem Lärm kann ja keiner die Musik verstehen. Tragisch!

Der Afghane hat jetzt auch endlich geklärt wie das Wetter übernächste Woche in Usbekistan wird und kann nun endlich die stinkenden Mülltonnen waschen. Ja ich kenne keinen der das tut, aber er wäscht jede Woche seine Mülltonnen. Wahrscheinlich eine alte Afghanische Tradition.

Morgen gibt es übrigens tolles Wetter, man kann die Züge wieder prächtig hören. Hatte ich schon erwähnt das ich es super finde das die Einflugschneise vom Flughafen geändert wurde? Endlich brauche ich nicht mehr bis nach Hanau um Flugzeuge aus der Nähe zu sehen. Es reicht völlig wenn ich im Gartenstuhl den Himmel beobachte. So schön!

Im linken Haus eher so schräg zwischen Caritas und Heiligen Nachbarn, hat die eine Frau ihren Hund wieder auf den Balkon gesperrt. Das macht sie wenn sie weg geht. Schade nur das der einfach nicht im Takt zur Techno Mucke des Katzen Heinis bellen will. Und Mitzi ist das Gebelle auch egal. Komisch. Ich dachte Katzen und Hunde. Naja.

Vorgestern hat mir endlich Hessen Mobil geantwortet. Entlang der Bundesstraße an er wir wohnen soll ja eine Lärmschutzwand gebaut werden. Start des Ganzen war April 2016. Bisher tut sich nix. Wird es auch nix, weil hier und da Baustelle und leider zu dumm zum planen, verschiebt sich das auf August 2016. Nur gut das die Bäume und Büsche schon alle entfernt wurden, ich liebe diese astreinen Abgase die sich täglich ab 17 Uhr um’s Haus einfinden. Mmmh. so gut. Und vielen Dank liebe Autofahrer das ihr uns immer so nett zu-hupt. Ich würde sonst fast vergessen das dort eine Bundesstraße ist. Aber auch ihr könntet ja wenigsten im Takt zur Techno Mucke hupen, mein Taktgefühl ist nämlich irgendwie gestört und ich versuche das auszubalancieren.

Oh ja wie schön. Der Nachbarsjunge streitet sich mit dem Sohn vom Schrei-Vater. Hach. Wie hat mir das gefehlt. Diese Nachbarschaft ist wirklich toll. Nur Schade das ich mir die Namen der Kinder so schlecht merken kann. Akim, Hamid, Mohammad, Zenab, Faton, Ahmet und Emmet fallen mir gerade noch so ein. Aber sicher weiß ich die alle bald besser, schließlich schreien sie sich ja liebevoll an. Aber wer jetzt genau von ihen ALDER heißt habe ich immer noch nicht klären können.

So ich muss los. Mal schauen ob mein Chili-Pfeffer Gemisch entlang der Hecke die Hunde endlich davon abhält dort hinzuhäufen.

ALOHA!


3 Kommentare

Wochenrückblick 15 Woche 2016

Seit längerem frage ich mich, ob Blogs überhaupt noch Zukunft haben. Viele haben weder Lust ihren Blog weiterzuführen, und ganz viele lesen zwar, kommentieren aber nicht. Beides ist irgendwie doof.

In Zeiten von Instagram wird alles immer schneller, kürzer – hektischer. Darauf habe ich wenig Lust.

Und aus diesem Grund habe ich mit Hobinichi angefangen. Ist wohl aus Japan rübergeschwappt, und nix anderes als ein Tagebuch – aber viel kreativer. Mit Zeichnungen, Stickern und allem was einem einfällt.  Mir fehlen aber wirklich mal schöne Sticker. Leider hab ich da noch keinen Laden gefunden der coole Sticker hätte *menno* also muß ich erst mal weiter zeichnen und vor mich hinkrakeln.

  • geschnitten habe ich mich letzten Samstag übelst an einer Grablampe. Die war von innen so vermodert das man das Licht nicht mehr sah. Also säuberte ich sie von innen, und meine Hand hatte genau die richtige Breite um schön beidseitig am Alu entlangzugleiten und tiefe Schnitte zu kassieren. Dumm wenn man mit dem verarzten mit Pflastern gar nicht so schnell hinterherkommt… weil es beidseitig tropft *kreisch-wild-rumfuchtel*
  • gestaunt habe ich beim betrachten der April Bilder des letzten Jahres. Da war alles schon grün und bunt, hier treiben die ersten Bäume gerade erst mal Knospen aus. Was denn los mit den Frühling? Etwa Frühjahrsmüdigkeit ???? *krch-krch*
  • großartig fand ich eine neue Ladung Spielzeug, die mir geliefert wurde. Die nette Dame hatte schon vor Weihnachten Spielzeug und Bücher hier abgegeben, da ich auf Ebay Kleinanzeigen nach Spenden gesucht hatte. Damals hatten wir uns knapp verpasst, diesmal hat sie mich aber im Garten erwischt. Wie immer ganz tolle Sachen dabei. 1000 Dinos, viele Bücher und Stempel und eine mega coole Kühlbox mit Radio. Habe ich Mittwoch an den „kleinen Mann“ gebracht, der sich riesig gefreut hat. Voll cool findet er das alles. Ich wette sein Vater flippt aus -weil „brauche mer net“ ja sein Lieblingssatz ist.
  • geärgert habe ich mich mal wieder über den Nachbarn, also den Vater des beschenkten Knaben. Dem möchte ich mal so richtig ….. ein High Five, mit nem Stuhl, ins Gesicht.  Er hat seinem Sohn letztes Wochenende ein neues Fahrrad versprochen – mal wieder – und natürlich wurde daraus nix. Sein ältester Bruder hat jetzt das BMX das ich ja damals erstand und ihm schenkte, notdürftig repariert. *orks*  Und ständig sitzt der Junge draußen oder klingelt bei mir. Warum? Tja, keiner zu Hause! Ist ja nicht so schlimm wenn man mit 9 Jahren um 21 Uhr draußen rumsitzt und wartet bis irgendwer auftaucht. Ich habe dem Jungelchen jetzt schon mehrfach gesagt er soll sich einen Haustürschlüssel geben lassen, aber er sprach, das er erst 12€ an seine Eltern zahlen muß, damit er einen Schlüssel kriegt. Geil oder? Möchte man dem Alten grad wieder einer klatschen!
  • gesucht wird von mir ein Macbook Pro. Das 2006er Modell das ich hatte …… jaja HATTE. Genau. Also wenn ihr jemanden kennt der ein Macbook Pro ab BJ 2012 zu verkaufen hat, immer her damit. Ich habe jetzt schon zig mal Pech gehabt, egal ob Ebay Kleinanzeigen oder Ebay *seufz*. Warum es kein normaler (Windows) Laptop/Desk tut? Weil ich nun mal alle Software für den Mac habe, zb. auch die Creative Suite 5 von Adobe und die hat richtig viel gekostet damals. Vor trölfzig Jahren. Und das möchte ich ungern nochmal zahlen. Geht ja gar nicht mehr, Adobe gibts nur noch im monatlichen Abo *würg*
  • gegärtnert wird momentan was die Harke hergibt *hihi* ok mit der beidseitigen Handverletztung war das 3 Tage unmöglich, aber ich muss noch die ganzen Erdbeerpflanzen ausgraben und in’s Gewächshaus transportieren. Allerdings habe ich viel zu viele. Möchte jemand ökologisch biologische Erbeerpflanzen? Das sind bestimmt noch 50 Stück… *puuuh*
  • ge-cancelt wird von meiner Seite aus die Hilfe für knittingshining. Ich hab da schon so viele Stunden Arbeit reingesteckt – in eine Homepage, die nicht nur Blog sondern auch Shop und Podcast beinhalten soll. Aber meine Zeit ist so wertvoll, das ich für Null Euro und nicht ein einziges Danke einfach keine Lust mehr habe. Zwischendurch wurde noch erwartet das ich auf Kommando erreichbar bin, wtf……  ich habe ja auch ein Leben und stehe keinesfalls stets zur freien Verfügung, zumal ich den Nachbarn auch noch helfe, PC einrichten, Router absichern etc pp und dafür gut Geld bekomme. Da fällt es ganz leicht sich zu entscheiden. Und so viel stricken und nähen kann man gar nicht um die Zeit irgendwie zu entschädigen. Normalerweise kostet so eine Seite ab 500€ aufwärts, wenn man jemanden findet der so billig arbeitet. Und zeitlich dauert der Aufbau 3 Monate. Aber egal. Ich bin raus.
  • geschickt bekam ich geile Minion Pflaster. Hach. Da tut’s nicht mehr ganz so weh. Aber brauchen möchte ich die eigentlich nicht mehr. *hihi*

Und wenn das Wetter mitspielt wird Mittwoch oder Donnerstag gemäht. Den Rasenmäher habe ich ein weiteres mal erfolgreich repariert. Der hatte grußt wie eine alte Dampflock, aber mit feinjustierung diverser Schrauben läuft er jetzt wieder rund. Und endlich weiß ich auch das BJ des Mähers. 1979. uih!

Ausgeliehen wurde mir ein Netbook. 🙂  Hach. Klein und fein, aber leider nur geliehen *och-schadööö*

Nun denn. Gehabt euch wohl. Möchte vielleicht jemand ne schnieke Grablampe ??? 😀 oder Erdbeerpflänzchen ?????  🙂

 

auaaaaaaa – jammer – kreisch – pflaster *kleb-bapp*

autschn

— eine Seite aus meinen frisch gestartetet Hobinichi-Tagebuch

Hobinichi

 

neue Spielsachen für den kleinen Nachbarn. ooorr ich will auch so’nen Koffer *aufstampf*

Spielzeug

in der Toaster Packung war natürlich kein Toaster *hihi*……sondern Dinos

IMG_0366

und im Koffer die Bücher, Autos, Stempel und Stickies………..und viel viel mehr……

IMG_0369

 

der nun feinjustierte Mäher

Sabo Mäher

die coolsten Pflaster überhaupt!

Minion Pflaster

 

die ehemals 3 Erdbeerpflanzen haben sich extrem vermehrt!

Erdbeerpflanzen

 

 


2 Kommentare

Wandern auf O’ahu

die Diskussion ob Wanderurlaub oder Strandurlaub kann man sich bei den Hawaiianischen Inseln getrost schenken. Es gibt von beidem reichlich. Besonders schöne Wege gibt es auf meiner Lieblingsinsel O’ahu.

Allerdings muß man vor allem beim Wandern auf die Schwierigkeitsstufe achten. Ungeübte Kraxler fangen am bestesten mit dem Diamon Head an. Anreise entweder mit dem Auto, dem Bus oder gar zu Fuß. Man soll es nicht glauben, aber der normale Durschnitts-Deutsche kann da wirklich bequem hinlaufen. Allerdings – und das ist etwas Schade – sind die Straßen eher nicht so für’s spazieren am Rand geeignet. Also empfehle ich mal den Mietwagen.

Das gilt auch für die anderen Orte die mich begeistern, Koko Head und Haiku Stairs.

Für alle Wanderungen bitte stets festes Schuhwerk, nen Hut/Mütze und reichlich zu trinken mitnehmen. Man unterschätzt das gerne mal. Auch Sonnencreme mitnehmen!!!

Als flottes Häschen bin ich in Begleitung in 30 Minuten oben gewesen. Aber es war recht leer. Man sollte wenn möglich schon um 8 dort sein – Offnungszeiten von 6am – 6pm. Wenn sich erst mal diverse Busse mit Japanern dorthin verirren, dann ist das ganze nicht mehr so lustig. Die wandeln nämlich gerne im Schneckentempo die Wege hinauf, und vor allem bleiben sie gerne stehen um Fotos zu machen *schubs*.

Für extrem korpulente Menschen endet aber der Aufstieg beim rausklettern aus dem – im inneren des Berges – angelegten Weg. Man muß da durch ne ziemlich enge Luke…. von daher nix für Alte, Gebrechliche, Schwangere (mit dickem Bauch) und oder etwas korpulenteren Menschlein.

Da der neuste Kracher jetzt Drohnen sind, habe ich mal geschaut ob es da was schönes gibt, und ja, von all meine Lieblingsplätze gibt es bereits Videos. Also einfach mal laden (in HD) und genießen.

Nummer 1. Diamond Head

Für Fortgewanderte empfehle ich den Koko Head. Sehr angenehm (eigentlich) wären da nicht die 1048 Stufen die früher mal eine Eisenbahnstrecke waren. Und je weiter man hoch klettert, ähm, wandert, um so steiler wird’s *schweiß-wegtupf*. Aber wie immer wird man auch hier mit einer tollen Aussicht belohnt. Man kann die Strecke auch in 30 Minuten schaffen, aber wie immer *keuch* kann man sich auch Zeit lassen *wasser-reinschütt*…… und bitte auch hier nicht in der Mittagshitze wandern. Wer früh losgeht kann zb. den Sonnenaufgang genießen 😀 Runter dauert es immer länger, die Stolpergefahr ist auch extrem. *zong!*

Nummer 2. Koko Head

Zu Guter Letzt mein Favorit. Die Haiku Stairs, oder auch „Stairway to Heaven“. Der Name ist Programm, da sind schon einige tödlich verunglückt. Was aber niemanden davon abhalten sollte es mal zu probieren. Allerdings – WARNUNG – der Weg ist offiziell gesperrt. Man muß und sollte deshalb vorher schauen, ob Security unterwegs ist oder nicht. Es gibt auch Schleichwege – Umwege, aber alleine die dauern bis zu 4 Stunden.

Haiku Stairs, da muß man absolut schwindelfrei sein. Und auch gute Kondition haben. UND vor allem schon früh morgens los. Denn der Weg dauert. Also um 2-3 morgens damit man dann je nach Geschwindikeit und Kondition noch Vormittags oben ist. Früher war das für’s Militär, heute wird es nicht mehr genutzt. Die Aussicht ist bombastisch 😀  Auch neblige Tage eher meiden, denn oben auf dem Weg liegen oft Platten aus Metall und auch das Geländer ist aus Metall, das rutsch hervorragend. Also alles sollte trocken sein. 🙂 Wer wagemutig ist, schaut sich das Video an. Allein da kann es einem schon etwas mulmig werden. Ich hab nix gegen Höhe. *runterschau*

Nummer 3 Haiku Stairs

Wer wandern will hat also tolle Möglichkeiten. Aber eventuell möchte man doch lieber nur am Strand liegen *hihi* ………

ps. Weit oben, wenn’s mal windig ist, kann es auch kühler sein. Die Damen und Herren mit ihren Bikinis…… und ohne Shirt….Sonnenbrand *check*!  Ansonsten schwitzt man wirlich ausreichend. Koko Head ist bei Sportlern beliebt, die joggen den hoch und runter als gäb’s nix leichteres. Jaja. Der gübte Hoppelhase kann das auch *keuch-schnappatmung-hinsetz* oder auch nicht 😉

So. Wer kommt jetzt mit?????