19 Kommentare

Chinesisch betrachtet

Jetzt so kurz vor Jahresschluß sind in jedem Magzin ja zig Jahres“horror“skope drin. Auch hier im Ami Ländle isses nicht anders.

Im Hasenmagazin das letzte Woche kam, aber von mir noch nicht gelesen wurde, fand der Bettwärmer sein Horoskop. Diesmal widmen wir uns also den Chinesischen Sternzeichen.

In der westlichen Welt sind wir Krebs und Stier. Wobei ich dann immer eine Entschuldigung parat habe, falls ich mal wieder „crabby“ bin *kicher* und mein kleiner Stier *streichel* darf auch gerne mal rot sehen und total von der Tarantel gestochen auf alles losgehen was da kreucht und fleucht.

Nun aber, sind wir neuerdings, zumindest da in China, Tiger und Schlange. Wobei ich diesmal besser wegkomme, ich bin nämlich ein Tiger, womit sich auch wieder erklärt warum ich manchmal Prankenhiebe verteile oder rumbrülle. Aber äusserst selten, nur dann wenn mir nämlich das Hasenfell absteht und ich mich eingeengt fühle. Und auch das nuscheln äh zischeln des Herrn Bettwärmer wäre nun geklärt.

Ausserdem darf ich somit auch uneingeschränkt Fleisch verzehren, von wegen Karotten! ja nich mit mir! ich bin also ein Tiger im Hasenkostüm 😉 Allerdings weiß ich nicht ob ich mit einer Schlange in einem Bett schlafen möchte. Wir diskutieren noch.

Im groben und ganzen halten wir goar nischt von diesen Horoskopen. Da ist man ja in jeder Kultur was anderes und am Ende hat man eh alle Eigenschaften, die man auch mit ohne Horoskop schon hatte. Und ihr so? mit wem habe ich es denn so zu tun?

Ich bitte um ausführlichste Rückmeldung 😉

Und jetzt aufgepasst, jetzt kommen 2 Bilder die euch eure Knochen zum zittern bringen. Ganz ganz gemeine Bilder. Ein blutrünstiger Tiger und eine äusserst gefährliche Schlange. Wer da sensibel ist, bitte wegscrollen!

ALOHA-chen

 

tigersnake

 


5 Kommentare

in der Weihnachtsbäckerei

… wird man ganz schön fett dabei, nascht dann hier und dann da und Weihnachten is nischt mehr da! *lach* 🙂

Also die Weihnachtsbakery ist hochoffiziell eröffnet. Wo es hier in den letzten Tagen richtig kalt war …. (also 1x waren es sogar 19Grad!!!) ….. da haben wir uns in die Küche verzogen und rumgebacken. [Eigentlich hat mich der Bettwärmer auf Knien angefleht ihm Plätzchen zu backen aber pscht!!!]

Nun gut meine Rezepte hab ich ja auf dem Laptop und was spricht dagegen? Ausser das man hier irgendwie keine gemahlenen Nüsse findet, also nicht so wie überall in Djörmeni. Aber es gab ganze Haselnüsse – abgepackt – und die haben wir dann selbst gemahlen, ebenso die Mandeln. [den Hund drauf rumbeißen lass…braaaaver Hund]

Es ist schon erstaunlich wie man eine Bilderbuch-saubere Küche in einen echten Schweinestall verwandeln kann. Ich wette wir haben den Weltrekord dafür unterboten. Wir fingen nämlich mit den Zimtsternen an, das ist ne echte… „iiih-klebrig“ Angelegenheit. Total schwer den fertigen Teig – der noch 2 Stunden rumstehen muss – von den Pfoten zu kratzen *schab-kratz-kratz* ok.

Dann hat es der Bettkühler geschafft, den Teig für die Butterkekse ……. auf höchster Stufe mit dem Mixer durch die Küche zu schleudern. Merke: Niemals das Mehl mit den Eiern und der Butter auf höchster Stufe schlagen, also bitte nicht die ersten 20 Sekunden.

So waren wir also nicht nur sehr klebrig, sondern auch noch fein gepudert. Nur gut das ich Humor habe, sonst müsste ich mir glatt noch welchen backen!

Und gut das es Apps gibt die mir die Deutsche Temperatur auf Fahrenheit umrechnen, dieser Backofen ist mir a) zu groß und b) zu heiß…also 500°F oder „broil“ ??? *am-kopf-kratz*

Also Zimtsternteig weiter am rumwarten, Butterplätzen ausgestochen, in Ofen, warten…. rausholen, Finger verbrennen … (macht nix)… und dann die Makronen. Wieder ne mega Schweinerrei! Das Zeuch klebt auch. Gut ok. Der Mann des Hauses hat ja so eine Presse, also oben Teig rein dann zuschrauben und dann so kading kading *drück-drück* kommt da vorn dann der Teig raus. HAHA! ja schön wäre es gewesen.

Diese verflixte Ding hat wohl geklemmt. Der Mann drück und drück und nix. GAR NIX! er drück nochmal…….hält das Ding schräg um zu schauen ob was kommt und ZACK löst sich die „verstopfung“ und eine lange dünne Schlange Makronenteig fliegt durch die Küche bis hin zur Terassenstür. Boah!! ich lag am Boden vor lachen, der Bettkühler fluchte mit Worten die selbst ich noch nie gehört habe, und der Hund hat die Reinigung übernommen. Braver Hund!

Natürlich lässt sich Mann nicht von so einem f**** Sh** nicht beeindrucken. Er füllte das Ding nochmal, stellte sicher das nix klemmt und…..drück, drückt,……wieder nix! Ich sage noch HONEY better u quit trying. Er so: NO WAY………..drück nochmal, und zack die ganze Pampe in einem Schwall auf dem Fußboden. Leider musste ich mich wieder einem Lachanfall hingeben, der Bettkühler schmiss das Ding in den Garten (durch die noch offene Terassentür). Der Hund hat es nicht apportiert.

Das Ende vom Lied, – weil er keinen Spritzbeutel hat, ..ich nahm sone Gefrierbeutel, füllte da alles ein (was noch übrig war) und schnitt unten eine Ecke ab. Damit hat das einwandfrei funktioniert.

Zum Schluß noch die Zimtsterne. Dafür brauchten wir ne Zuckerglasur. Die hat, weil er das gut kann, der Bettkühler gemacht. Leider wiederholt er immer die gleichen Fehler, diesmal hat er den Haufen Puderzucker zu großzügig zum Eischnee gegeben und ZACK ……. waren wir wieder weiß – naja sone Mehl-Puderzuckermischung ist schon was feines. Klebt auch irre gut auf dem Boden. Die Rache des Herrn Meisterbäckers folgte aber unverzüglich, …… er fand die fertige Glasur passe prima zu meiner Nase, zu den Wangen und überhaupt. Ich sah unmöglich aus. Er meinte u are the sweetest thing I’ve ever seen.

JA DANKE!!!!!!! das gab dann noch eine nette Zuckerglasur-Schlacht. Verloren haben die Klamotten und der Fußboden. Ansonsten NUR Gewinner! Zimtsterne gelungen. Backexperiement erfolgreich abgeschlossen. Und Weihnachten, wenn nix mehr übrig is, üben wir dann für Ostern *kicher*

Ach ja meine Designleidenschaft nahm auch vor den Plätzchentüten keine Rücksicht. Normal kann ja jeder. Und da ich letztes Jahr diese Tüten eingeschleppt hatte…… wurden sie dieses Jahr dann auch endlich genutzt.

Eine Tragödie das der dohve Drucker nicht drucken wollte *knurr* Das Gelb ging nicht! NULL! trotz 489 Reinigungs und Druckkopfausrichtungsversuchen. Hab ich also den Druckkopf ausgebaut und in Alkohol gelegt…..so 20minuten. Dann trocknen und ausprobieren. Immer noch kein Gelb. Ok. Nächster Schritt. Eine leere Spritze ….die mit Alkohol füllen und das durch die gelbe Druckdüse spritzen. Zack. Das die Düse verstopft war habe ich daran gemerkt, das statt unten raus das ganze Zeug in meine Richtung zurückspritzte. Ja toll. Alles gelb……also obendrauf auf das Mehl-Zucker-Gematsche noch gelbe Sprenkel. Auch auf mir! Super – totale Begeisterung. Naja. Dann war die Düse aber sauber und alles wieder eingebaut, Durckkopf neu ausgerichtet und TADAAA alles hat wieder gedruckt. Durckerfarbe geht ganz toll mit Alkohol weg (1 Glas Rum auf Ex trink und den Boden schrubb) 😉

Jedenfalls ist jetzt alles fertig. Und wir haben uns ein langes Bad gegönnt, … wat mutt dat mutt…. aber nu is gut für dieses Jahr!keks1 keks2 keks3


12 Kommentare

Das Leben der ANDEREN….

ich komme ja kaum dazu, die 397,7 Blogs zu besuchen die ich eigentlich lesen will/möchte. Hmm. Aussortieren ist auch schwer. Ich bin ja so anhänglich. *klammer* Aber in letzter Zeit, speziell hier auf dem Inselchen, komme ich zu nix!

Der Bettkühler liegt darnieder, es war keine Cold die er hat sagt der Dottore, er hat sich irgendwo ein Bakterium eingefangen das ihm jetzt ausgetrieben wird *mit-Tiki-Maske-um-Schatz-hoppel-und-böhse-Geräusche-mach* ;)Und weil ihn das arg erschöpft (mich fragt ja keiner wie anstrengend das rumhoppeln ist)… übernehme ich all seine Jobs und meine obendrein. Also bin ich tagsüber Hundegassigeherin, Putzfrau, umsorgendes Häschen, Immobilienmaklerin, Köchin, Hundenachwällerei-in-misthaufen-sauberwaschdompteurin und obendrein noch Computerhäschen.

*ächz*

Da ist mir selbst die Lust (eh keine Zeit) am Strandleben vergangen. Und irgendwo im Haus hat sich ein Gecko versteckt. Das wäre ja nicht weiter schlümm, würde dieses Viech nicht jede Nacht punk 1 Uhr anfangen komische Geräusche zu machen. Es kommuniziert, na toll! Gibts da keine App für? Gecko 1.0 ? Weil genau dieses Geräusch raubt mir den Schlaf. Der Bettkühler schlummert tief und fest ….und letzte Nacht hab ich versucht den Gecko zu erwischen. Naaahaain ich will den nicht abmurksen, nur rausschmeißen! RUHÄÄÄÄÄÄÄ!!!!!

Der Hund macht auch keinerlei Anstalten mir bei der Suche zu helfen! Find the Mo’o …. nöö……..dreht sich um das Vieh und zeigt mir seinen Hintern. Na Danke! Rate mal wer morgen früh alleine gassi gehen darf! *harrr*

In der Garage angekommen schleicht sich eine Mongoose Familie aus selbiger. Ach! Ich wusste gar nicht das wir auch diese Viecher beherbergen. Die sind zwar niedlich, aber auch ne Plage (leider-leider)

um 3.24am habe ich es aufgegeben und mich zum Bettkühler gekuschelt. Den Geräuschen zu Urteilen hat der Gecko mittlerweile seine Kumpels eingeladen…. *grummel*

Falls ich den jeh in die Finger kriege, schicke ich in direkt zu den Müllers, denn die wissen nicht, was sie mit ihren Spinnen anfangen sollen, und da ich wegsaugen für ungut halte, können sie dann mit ihren Spinnen unsere Geckos ernähren. Toll oder? Vielleicht schicke ich noch ein Paar Mongoose mit … genau… die freuen sich bestimmt darüber *kicher*

Der Baum auf dem letzten Foto ist übrigens ein Papaya Baum. Jaja ich weiß, sieht man äusserst gar nicht in Djörmeni, aber so habt ihr wieder was gelernt, gelle! Papayas sind meine Lieblingsfrüchte *schlabber-mampf*

Und via Email wurde mir „Das ist Spitze“ auf dem 1ten empfohlen, dank Cyberghost kann ich das sogar hier in Hawaii sehen *yay* und ich muß sagen, gar nicht soooo schlecht, kenne ich doch noch das gute ALTE Dalli Dalli. Ist mal Unterhaltung für alle……..von 0-130… mal sehen ob die Quoten den Herrschaften reichen um es nicht nach 4 Sendungen abzusetzen. Ansonsten schaue ich hier nur Hawaii 5.0…. ach ja die waren letzte Woche auch wieder in Waikiki … um die neue Season zu starten. 😀

So genug geplaudert. Der kränkelnde Bettkühler braucht seine Medizin *pillchen-zermalm-und-in-keks-back* sooo 🙂  Und der Hund schaut mich auch fragend an…. ich glaub ich brauch Urlaub *lach*

ALOHA-chen

sunset


6 Kommentare

zu Risiken und Nebenwirkungen

erwarten sie keine Aussagen von ihrem Dottore oder den Pharmaverkäufern. *püh*

So. Also ich fange mal am Anfang an. Am Anfang schuf Gott das Häschen, gleich danach den Bettwärmer und dahaaaaann den ganzen Rest 😀  Das Häschen fand die Hasenwelt zu 98,5329% sehr flauschig und hoppelig, nur diese eine Wespe nicht. Die war nämlich illegal auf dem Hasenteppich mit ohne Aufenthaltsgenehmigung. Und auf diese Wespe trat das arme Häschen. Es folgten endloser Juckreiz und weil jeder meinte das Häschen sollte lieber zum Dottore gehen, hoppelte es brav zum Hasenarzt. Der schaute sich das nur oberflächlich an und verschrieb ein Antibiotikum, Clindamycin.

Das Häschen nahm täglich brav 3x eine halbe Pille und ab dem 2ten Tag gings dem Häschen immer schlechter. Von totaler Schwäche und Muskelschmerzen, über „ich liebe mein Klo“ zu Schwindel und mega Müdigkeit (ja iss den heut scho Winterschlaf?!?!)

Nach 6 Pillen und kaum noch Kraft zum aussm Bett krabbeln und juckenden Pusteln aufm Hasenrücken rief das Häschen den Dottore an. Der meinte jaja allergisch, da bliebe nur noch Krankenhaus oder anderes Antibiotikum! HÄÄÄÄÄÄÄÄ!?!?! WAS?!?! Wozu denn KH?!? ja die könnten diagnostizieren ob es eine Entzündung wäre oder net. Aha. Also ein normaler Arzt kann das nicht. Ich denke er kriegt net genug Kohle, denn egal was ich bisher hatte er hat sich nie die Mühe gemacht eine genaue Diagnose zu stellen, ich bekam immer Antibiotika und reagiere mittlerweile auf einige allergisch. 😦

Derweil …..wurde das Rezept für ein anderes Anti-hasenzeuch ausgestellt und dem Häschen kam die Idee bei dem Service der Krankenkasse anzurufen. Die haben Ärzte mit denen man reden und sich beraten lassen kann. Das Gespräch mit dem Arzt war definitiv länger als das mit dem Dottore vor Ort. Er fragte sogar was mein Fuß macht. Ja der ist wieder ok nur mir gehts gar net gut *in-den-Hörer-schluchz*

Er sagte, Clindamycin sofooooooort absetzten und auf keinen Fall ein anderes Antibiotika nehmen. Der Fuß ist ok wozu also. Er versteht auch nicht das der Hausarzt nicht mal danach fragte und Krankenhaus, da musste er glatt lachen. Für die Zukunft soll ich mir Einwegspritzen holen, die vorne abschneiden und abfeilen und in jedem Raum eine lagern. Damit kann man nämlich 1A das Gift vom Wespenstich raussaugen, das sähe dann so aus wie Honig und man kriegt nen kleinen Bluterguß, aber immer noch besser als 2-3 Wochen aua am Fuß, solange kann der Körper durchaus brauchen. Also schreibt euch das auf. Jeder Mensch reagiert anders.

Und ich fühle mich trotz Absetzen von dem Giftzeuch total Elend. Meine Speiseröhre schmerzt und mir ist etwas dramselig im Kopf und mein Kreislauf auch. Und immer noch etwas müde. Deshalb schrobte ich hier nix, ich war einfach zu schwach.

Jetzt heißt es erst mal das Immunsystem wieder aufbauen. Falls ihr da noch Ideen habt……

Aloha-chen …….das Häschen mit ohne Gute Laune 😦

aber hier was zum schmunzeln hihi


6 Kommentare

Teilweise bewölkt!

So. Ich war endlich beim Dottore wegen dem Wespenstich, und jaja ihr hattet ja Recht ……..guteste Hilde, Nadine, Bettwärmerlein (der mich hinzerrte- oder trug)…. damit sollte man nicht so lange rummachen. Ergebnis. Ich habe jetzt Antibiotika zu nehmen. Denn es beunruhigte den Dottore das der Stich auf der Unterseite des Fußes ist, aber der ganze aua-kratz-blut-eiter Kram auf der andern Seite. Man weiß ja nie wo die Wespe vorher so rumgestochen hat. MERKE: näxtes mal nur mit Kondom. *äh-glaub-ich*

Und lange laufen kann ich net wirklich, 5 min. dann ist entweder der Juckreiz wieder da oder es sticht im Fuß wie Messer rein-raus *auaaaaaaaaaaa-rumhumpel*

deswegen muss die Heckenschneiderrei noch warten.

Dahaaaaaaas muss aber noch vor dem 10. September passieren, denn dahaaaaann gehts ab nach Hawaii *huuuuuuuiiiii* …….ich hoffe da lassen mir die Grasmilben, Wespen und sonstiges Zeugs die Ruhe. Ja bitte auch die Haie!

Dazu hatten wir ne längere Diskussion, weil genau an dem Strand wo dieses Au Pair gebissen wurde, haben wir auch immer rumgefaulenzt, geschnorchelt usw. Dort gehen täglich viele Menschen ins Wasser zum schwimmen oder schnorchlen, hauptsächlich die Anwohner. Auf Maui sind nämlich nich sooo viele Touristen wie auf Oahu, aber warum es ausgerechnet das Deutsche Mädl da erwischt hat, ist uns ein Rätsel. Ok. Es gibt immer mehr Tiger Haie dort, weil es einfach optimale Bedingungen sind, die sie dort vorfinden. Der einzige wirkliche Feind des Haies ist der Mensch, und jetzt wird rumstudiert auf Maui warum und wie und überhaupt. So war ihr Tod immerhin der Anstoß für eine Studie. 😦

Sooo. Mittaaaaaach!!!  Aloha-chen 🙂hasiouchwieder selbstgekrizzelt aber diesmal gescannt 😀