Hinterlasse einen Kommentar

Was Dr.Med Häschen noch wusste….

seit ein paar Jahren, ja tatsächlich schon so lange, habe ich Probleme mit dem rechten Ohr. Es fühlt sich manchmal so an als hätte ich Watte oder Wasser drin und alles ist dumpf und laut. Also stopfe ich mir Watte in das Ohr und warte ab. Oft geht es von alleine wieder, aber zur Zeit will es einfach nicht verschwinden.

Natürlich war ich damit schon beim HNO. Genau 4x innerhalb der letzten 4 Jahre. Dieser schaute ins Ohr, machte nen Höhrtest und fand heraus, das ich absolut und beinahe taub auf dem Ohr bin und somit wohl ein Hörgerät bräuchte. *augen-verdreh-geräusch*

Ist natürlich absoluter Schwachsinn. Evtl leidet der HNO an selbigem.

Ich bin nicht Schwerhörig. Denn wenn das Ohr wieder frei ist. höre ich sehr gut. Sogar nachts die Mücken husten…. also kann es das wohl nicht sein.

Er verschrieb mir immer ein abschwellendes Nasenspray. Fragt man sich wozu, wenn ich doch Schwerhörig bin. *schräg-schau-augenbraue-hochzieh*.

Ich hatte den Verdacht auf Tinnitus und fand im Internet heraus, das man Ginkgo nehmen könne. Hab ich dann auch gemacht und es wurde besser davon. Allerdings vertrage ich zumindest die Tabletten nicht so gut. Ich kriege davon so ne Art kleiner Pickel, die jucken – im Gesicht – heilen aber nicht mehr ab. Ungut. Deshalb nehme ich keinen Gingko mehr.

Lange Zeit hatte ich auch Ruhe, aber die Erkältung bzw Nasennebenhöhlenentzündung mit Mittelohrentzündung hat sich wohl wieder im Ohr festgesetzt. Die Mittelohrentzündung ist weg. Was also kann es noch sein? Ich habe jetzt endlich mal meine Symptome Gegugält und alles spricht für einen Paukenerguss. Auf einer Seite von einem Naturmediziner fand ich ein paar gute Tips und auch ein homöopatisches Produkt das ich ausprobieren wollte.

Gesagt, getan. Die Tropfen heißen „Otovowen“ und helfen bei Mittelohrentzündung und Schnupfen.

Ich habe mit der kleinsten Dosis am Freitag begonnen und schon am Samstag als ich aufwachte, war mein Ohr frei. Kaum zu glauben. Ich dachte das würde schon mindestens eine Woche dauern bis es wirkt. Aber um so besser für mich.

Ich nehme nur die kleinste Dosis (die für Kinder) und das 5x täglich. Fein, fein. Ich hoffe es damit endlich ausheilen zu können. Denn es nervt wenn das ständig wiederkommt.

Für alle die sich mit Ohrenschmerzen etc rumplagen kann ich es wirklich empfehlen. Statt Antibiotika.

Selten das ich ein Medikament lobe, aber dieses hat es total verdient. Kostet je nach Apotheke zwischen 9 und 12€ für 3oml.

Soweit zu „sie brauchen ein Hörgerät“ *dem-mal-zeig-wo-sein-Vogel-wohnt* 😉

ALOHA! Lasst es euch gut gehen 😀

Otovowen

Otovowen