Hinterlasse einen Kommentar

crazy Neighborhood

falls euch mal langweilig ist, kommt einfach zu mir. Wir können uns gemütlich in den Garten setzen und das volle Programm genießen. Ganz ohne Fernbedienung.

Denn wenn ich im Garten sitze, bin ich umgeben von 3 großen Häusern mit jeweils 6 Wohnungen. Links von mir steht das Haus der heiligen Nachbarn, die sind heiliger als der Dalai Lama, aber immerhin sind sie ruhig, höflich und nett.

Rechts von mir steht das Haus des Afghanischen Nachbarn, der mit den 4 Kindern und Syrischer Frau.

Na ist euch langweilig? Ich meine nur Vogelgezwitscher, Bienensummen und der Lärm der angrenzenden Bundesstraße ist wirklich schrecklichst langwelig und viel zu ruhig.

In dem Mehrfamilienhaus schräg rechts wohnen schon ein paar ganz tolle Menschen. Da sind die Dame und der Herr ganz oben rechts. Sie haben eine Katze. Und sie haben oft laute Musik. Natürlich ist das schöner wenn man die Fenster offen hat, damit alle Nachbarn die Techno Mucke mitlauschen können. Dumm nur das sich die Katze dann immer auf die Fensterbank draußen setzt. Naja ist ja nur 17m hoch. Gestern haben sie ne halbe Stunde mit Trockenfutter in der Packung rumgeschüttelt damit das Katzi wieder reinkommt. Ja toll. Passt prima zur Techno Mucke.

Katzi war gerettet. Da kamen dann die 3 kleinen Weibsbilder von dem Marokkaner raus. Bei uns ist er als „Büchsenmacher“ bekannt, obwohl sein holdes Weib in diesem Jahr einen Jungen gebar. Die sind schrecklich laut und können sich nie in normaler Lautstärke unterhalten. So bekommt man jedes Wort mit ob man will oder nicht. Und irgendwie scheinen die nur Leute zu kennen die „Alder“ heißen. Und tausendfach wird geschworen. Ey sich schwör. Natürlich schreit es sich noch besser wenn man die Musik auf vom Smartfon auf volle Lautstärke stellt. Reicht ja nicht das die Techno Mucke von dem Katzen-Heini so laut ist. Jetzt also noch die aktuellen Charts. *tüdellüüü*

Zwischendrin schreit der Afghanische Nachbarn 30m durch die Luft rüber zum moldavischen Typ, der hat 4 Söhne. Die meisten sind schon groß. Nur einer ist erst 11. Mit dem spielt der kleine Nachbar auch oft. Jedenfalls muß man sich ja dringend von Fenster zu Terrasse unterhalten. Tragisch das noch niemand so ein Fernsprechdings erfunden hat. Wäre ja echt toll wenn man sich über ein Kabel oder einer Funkverbindung verständigen könnte. Ich glaube so was muß mal dringend jemand erfinden!

Die 3 Büchsenkinder lachen hämisch über den Nachbarsjungen. Sie ziehen ihn auch immer ab, wenn er Stickies hat. Sind doch sehr sympathische kleine Biester!

Gegenüber das Gebäude wird von Verrückten bewohnt. Es wird von der Caritas geführt, und angeblich halten sich da Hilfsbedürftige Personen auf. Aber es sind nur gescheiterte Existenzen die ihren 2 Lieblingsbeschäftigungen nachgehen. Rauchen und trinken.  Der Typ im 3.Stock ist Kettenraucher. Und kann sich partout nicht entscheiden, ob die Jalousie nun oben, mittig oder unten bleiben soll. Alle 2-5 Minuten ändert er das. Dann hängt er hin und wieder im Fenster und raucht, schaut aber nebenbei immer TV. Im Sommer ist es gar eine Pracht seine riesigen Männerbrüste zu sehen. Er hat Körbchengröße GG!!! Jedenfalls geht das mit der Jalousie 24h so. Leider ist sein Fenster genau so angebracht das er mit Tag und Nacht in mein Badfenster schauen kann. Und selbst nachts um 3 gehe ich nur mit ohne Licht ins Bad, weil der Typ zu jeder Zeit im Fenster hängt. Es grenzt an Voyeurismus. Aber egal. Aldaaaa! Wat solls! Die anderen Bewohner laufen oft zum Supermarkt um die Ecke und kaufen Schnaps und Zigaretten. Schmeißt man dann auf halben weg gerne mal in MEINE HECKE. Ja warum eigentlich nicht. Ich hab ja auch sonst nix zu tun.

An meiner Hecke zur linken, läuft der Fußweg entlang. Also alles was zum Supermarkt trottet geht da mehr oder weniger vorbei. Und auf dem Rückweg beglückt man die Vögel in der Hecke gerne mal mit Kaffeebechern, Plastikabfall und Eisverpackungen.  Oft glauben die Kinder auch man würde sie dort nicht so sehen, weshalb sie gerne dort abhängen und alle mit ihren Smartphones ganz coole Musik abspielen. Und sich ganz laut zuschreien, weil man kann ja wegen der Musik kaum sein eigenes Wort verstehen.

Wenn ich ganz viel Glück habe, fällt dem heiligen Nachbarn zur linken dann abends um 17 Uhr noch ein, das er mähen muß. Dringend. Das bewegt die Kids an der Hecke dann dazu sich einen anderen Gammelplatz zu suchen, bei dem Lärm kann ja keiner die Musik verstehen. Tragisch!

Der Afghane hat jetzt auch endlich geklärt wie das Wetter übernächste Woche in Usbekistan wird und kann nun endlich die stinkenden Mülltonnen waschen. Ja ich kenne keinen der das tut, aber er wäscht jede Woche seine Mülltonnen. Wahrscheinlich eine alte Afghanische Tradition.

Morgen gibt es übrigens tolles Wetter, man kann die Züge wieder prächtig hören. Hatte ich schon erwähnt das ich es super finde das die Einflugschneise vom Flughafen geändert wurde? Endlich brauche ich nicht mehr bis nach Hanau um Flugzeuge aus der Nähe zu sehen. Es reicht völlig wenn ich im Gartenstuhl den Himmel beobachte. So schön!

Im linken Haus eher so schräg zwischen Caritas und Heiligen Nachbarn, hat die eine Frau ihren Hund wieder auf den Balkon gesperrt. Das macht sie wenn sie weg geht. Schade nur das der einfach nicht im Takt zur Techno Mucke des Katzen Heinis bellen will. Und Mitzi ist das Gebelle auch egal. Komisch. Ich dachte Katzen und Hunde. Naja.

Vorgestern hat mir endlich Hessen Mobil geantwortet. Entlang der Bundesstraße an er wir wohnen soll ja eine Lärmschutzwand gebaut werden. Start des Ganzen war April 2016. Bisher tut sich nix. Wird es auch nix, weil hier und da Baustelle und leider zu dumm zum planen, verschiebt sich das auf August 2016. Nur gut das die Bäume und Büsche schon alle entfernt wurden, ich liebe diese astreinen Abgase die sich täglich ab 17 Uhr um’s Haus einfinden. Mmmh. so gut. Und vielen Dank liebe Autofahrer das ihr uns immer so nett zu-hupt. Ich würde sonst fast vergessen das dort eine Bundesstraße ist. Aber auch ihr könntet ja wenigsten im Takt zur Techno Mucke hupen, mein Taktgefühl ist nämlich irgendwie gestört und ich versuche das auszubalancieren.

Oh ja wie schön. Der Nachbarsjunge streitet sich mit dem Sohn vom Schrei-Vater. Hach. Wie hat mir das gefehlt. Diese Nachbarschaft ist wirklich toll. Nur Schade das ich mir die Namen der Kinder so schlecht merken kann. Akim, Hamid, Mohammad, Zenab, Faton, Ahmet und Emmet fallen mir gerade noch so ein. Aber sicher weiß ich die alle bald besser, schließlich schreien sie sich ja liebevoll an. Aber wer jetzt genau von ihen ALDER heißt habe ich immer noch nicht klären können.

So ich muss los. Mal schauen ob mein Chili-Pfeffer Gemisch entlang der Hecke die Hunde endlich davon abhält dort hinzuhäufen.

ALOHA!

Advertisements


3 Kommentare

Wochenrückblick 15 Woche 2016

Seit längerem frage ich mich, ob Blogs überhaupt noch Zukunft haben. Viele haben weder Lust ihren Blog weiterzuführen, und ganz viele lesen zwar, kommentieren aber nicht. Beides ist irgendwie doof.

In Zeiten von Instagram wird alles immer schneller, kürzer – hektischer. Darauf habe ich wenig Lust.

Und aus diesem Grund habe ich mit Hobinichi angefangen. Ist wohl aus Japan rübergeschwappt, und nix anderes als ein Tagebuch – aber viel kreativer. Mit Zeichnungen, Stickern und allem was einem einfällt.  Mir fehlen aber wirklich mal schöne Sticker. Leider hab ich da noch keinen Laden gefunden der coole Sticker hätte *menno* also muß ich erst mal weiter zeichnen und vor mich hinkrakeln.

  • geschnitten habe ich mich letzten Samstag übelst an einer Grablampe. Die war von innen so vermodert das man das Licht nicht mehr sah. Also säuberte ich sie von innen, und meine Hand hatte genau die richtige Breite um schön beidseitig am Alu entlangzugleiten und tiefe Schnitte zu kassieren. Dumm wenn man mit dem verarzten mit Pflastern gar nicht so schnell hinterherkommt… weil es beidseitig tropft *kreisch-wild-rumfuchtel*
  • gestaunt habe ich beim betrachten der April Bilder des letzten Jahres. Da war alles schon grün und bunt, hier treiben die ersten Bäume gerade erst mal Knospen aus. Was denn los mit den Frühling? Etwa Frühjahrsmüdigkeit ???? *krch-krch*
  • großartig fand ich eine neue Ladung Spielzeug, die mir geliefert wurde. Die nette Dame hatte schon vor Weihnachten Spielzeug und Bücher hier abgegeben, da ich auf Ebay Kleinanzeigen nach Spenden gesucht hatte. Damals hatten wir uns knapp verpasst, diesmal hat sie mich aber im Garten erwischt. Wie immer ganz tolle Sachen dabei. 1000 Dinos, viele Bücher und Stempel und eine mega coole Kühlbox mit Radio. Habe ich Mittwoch an den „kleinen Mann“ gebracht, der sich riesig gefreut hat. Voll cool findet er das alles. Ich wette sein Vater flippt aus -weil „brauche mer net“ ja sein Lieblingssatz ist.
  • geärgert habe ich mich mal wieder über den Nachbarn, also den Vater des beschenkten Knaben. Dem möchte ich mal so richtig ….. ein High Five, mit nem Stuhl, ins Gesicht.  Er hat seinem Sohn letztes Wochenende ein neues Fahrrad versprochen – mal wieder – und natürlich wurde daraus nix. Sein ältester Bruder hat jetzt das BMX das ich ja damals erstand und ihm schenkte, notdürftig repariert. *orks*  Und ständig sitzt der Junge draußen oder klingelt bei mir. Warum? Tja, keiner zu Hause! Ist ja nicht so schlimm wenn man mit 9 Jahren um 21 Uhr draußen rumsitzt und wartet bis irgendwer auftaucht. Ich habe dem Jungelchen jetzt schon mehrfach gesagt er soll sich einen Haustürschlüssel geben lassen, aber er sprach, das er erst 12€ an seine Eltern zahlen muß, damit er einen Schlüssel kriegt. Geil oder? Möchte man dem Alten grad wieder einer klatschen!
  • gesucht wird von mir ein Macbook Pro. Das 2006er Modell das ich hatte …… jaja HATTE. Genau. Also wenn ihr jemanden kennt der ein Macbook Pro ab BJ 2012 zu verkaufen hat, immer her damit. Ich habe jetzt schon zig mal Pech gehabt, egal ob Ebay Kleinanzeigen oder Ebay *seufz*. Warum es kein normaler (Windows) Laptop/Desk tut? Weil ich nun mal alle Software für den Mac habe, zb. auch die Creative Suite 5 von Adobe und die hat richtig viel gekostet damals. Vor trölfzig Jahren. Und das möchte ich ungern nochmal zahlen. Geht ja gar nicht mehr, Adobe gibts nur noch im monatlichen Abo *würg*
  • gegärtnert wird momentan was die Harke hergibt *hihi* ok mit der beidseitigen Handverletztung war das 3 Tage unmöglich, aber ich muss noch die ganzen Erdbeerpflanzen ausgraben und in’s Gewächshaus transportieren. Allerdings habe ich viel zu viele. Möchte jemand ökologisch biologische Erbeerpflanzen? Das sind bestimmt noch 50 Stück… *puuuh*
  • ge-cancelt wird von meiner Seite aus die Hilfe für knittingshining. Ich hab da schon so viele Stunden Arbeit reingesteckt – in eine Homepage, die nicht nur Blog sondern auch Shop und Podcast beinhalten soll. Aber meine Zeit ist so wertvoll, das ich für Null Euro und nicht ein einziges Danke einfach keine Lust mehr habe. Zwischendurch wurde noch erwartet das ich auf Kommando erreichbar bin, wtf……  ich habe ja auch ein Leben und stehe keinesfalls stets zur freien Verfügung, zumal ich den Nachbarn auch noch helfe, PC einrichten, Router absichern etc pp und dafür gut Geld bekomme. Da fällt es ganz leicht sich zu entscheiden. Und so viel stricken und nähen kann man gar nicht um die Zeit irgendwie zu entschädigen. Normalerweise kostet so eine Seite ab 500€ aufwärts, wenn man jemanden findet der so billig arbeitet. Und zeitlich dauert der Aufbau 3 Monate. Aber egal. Ich bin raus.
  • geschickt bekam ich geile Minion Pflaster. Hach. Da tut’s nicht mehr ganz so weh. Aber brauchen möchte ich die eigentlich nicht mehr. *hihi*

Und wenn das Wetter mitspielt wird Mittwoch oder Donnerstag gemäht. Den Rasenmäher habe ich ein weiteres mal erfolgreich repariert. Der hatte grußt wie eine alte Dampflock, aber mit feinjustierung diverser Schrauben läuft er jetzt wieder rund. Und endlich weiß ich auch das BJ des Mähers. 1979. uih!

Ausgeliehen wurde mir ein Netbook. 🙂  Hach. Klein und fein, aber leider nur geliehen *och-schadööö*

Nun denn. Gehabt euch wohl. Möchte vielleicht jemand ne schnieke Grablampe ??? 😀 oder Erdbeerpflänzchen ?????  🙂

 

auaaaaaaa – jammer – kreisch – pflaster *kleb-bapp*

autschn

— eine Seite aus meinen frisch gestartetet Hobinichi-Tagebuch

Hobinichi

 

neue Spielsachen für den kleinen Nachbarn. ooorr ich will auch so’nen Koffer *aufstampf*

Spielzeug

in der Toaster Packung war natürlich kein Toaster *hihi*……sondern Dinos

IMG_0366

und im Koffer die Bücher, Autos, Stempel und Stickies………..und viel viel mehr……

IMG_0369

 

der nun feinjustierte Mäher

Sabo Mäher

die coolsten Pflaster überhaupt!

Minion Pflaster

 

die ehemals 3 Erdbeerpflanzen haben sich extrem vermehrt!

Erdbeerpflanzen

 

 


2 Kommentare

Wochenrückblick KW 9

Da hier so viel passiert, ich aber keine Zeit finde darüber ausführlich zu berichten, fasse ich das mal zusammen. Hoffe in baldiger Bälde wieder öfter die Zeit zum bloggen zu finden. 😀

Repariert habe ich 2 Gartengeräte der Nachbarn. Der Laubsauger der weder blies noch saugte, dessen Ein-Aus Schalter klemmte, ist wieder fit.  Ebenso der Häcksler, der keine Piep von sich gab, schnurrt jetzt wieder wie ein ………äh Tiger, weil ……. er jetzt wieder häckselt. Natürlich musste ich das erst testen, und so schnitt ich im kältesten Winter die Johannisbeerchen Sträucher zurück, und auch der Apfelbaum musste dran glauben. 1ne  Std getestet, jup, Häcksler funktioniert 1A !

IMG_3660 IMG_3682

 

Schockiert war ich, als ich herausfand das meine Briefträgerin gestorben ist. Sie hat hier zwar nur ab und an die Briefe zugestellt, sonst aber im restlichen Dorf. Ich kenne sie halt schon trölfzig Jahre – auch von damals als ich selbst noch bei der Post gearbeitet habe. Sie hat sich total verausgabt für den Job und was hat’se nu davon? Das macht mich nachdenklich, und läßt mich meine Lebensplanung überdenken. Sie war gerade im Dez. 60ig geworden. *soifz. Mach’s gut Elke….Danke für’s tratschen, und winken wenn ich im Garten war. Ich werde dich vermissen!

IMG_3868

 

Gewählt – wurde direkt im Bürgerbüro. Ich hasse nix mehr, als unter Zeitdruck 1 Millionen Stimmen zu verteilen. Im Bürgerbüro war es so proppen voll……..omg *rückwärts-rausschleich* ……..aber die wollten alle gar nicht wählen, sondern was anderes *schweiß-abtupf*. Ja ich habe kumuliert und panaschiert. Über das Wahlergebnis bin ich in keinster Weise überrascht. Auch nicht bestürzt. So ist das halt……

 

Gefreut habe ich mich über 2,649 Sekunden Sonnenschein. Und obwohl es immer wieder schneit und saukalt ist, sind die Sonnenuntergänge jeden Abend ein Spektakel. Gefällt mir !!!!!!!!!!! *knips*

IMG_3850

IMG_3873

IMG_3888

 

Außerdem war ich froh, nicht in Brasilien zu sein, obwohl ich da gerne wäre. Da ist es grade richtig heiß und wenn es regnet, dann gleich so viel, das der Boden es nicht aufnehmen kann. Meine Freundin schickte mir ein Bild *kreisch*……..nein, dann lieber etwas Schnee *kicher*

IMG_3853

 

Gekocht habe ich auch, nen Kartoffel-Lauch Auflauf, aber ich vertrage den Lauch irgendwie nicht *menno* Naja…… gibt ja noch tausend andere Möglichkeiten und Rezepte! So.

Und falls ihr noch nie surfen wart, also so in Hawaii. Ich war zwar schon ganz oft unter Wasser – samt Board, weil man große Wellen besser untertaucht als sie über Wasser zu überqueren………aber einen Fotoapparat hatte ich nie dabei. Von daher gefällt mir das Foto von nem Freund der drüben lebt sehr gut. Muss ich spontan immer die Luft anhalten  – reiner Reflex!

IMG_3848

ALOHAAAAAAA!!!!! 😀